****************************************

Dienstag, den 27. Mai 2014

WM-Abseits: ALGERIEN

Hallo, liebe WM-Abseits-Fans,

schon viele Länder haben wir mit dem Projekt WM-Abseits kennen lernen dürfen und heute möchte ich Euch nun wieder einen Teilnehmer der Fußball Weltmeisterschaft 2014 vorstellen. Dieses Mal handelt es sich um

LAGE
Algerien, einem Staat im Nordwesten von Afrika. Nördlich an das Mittelmeer und sowohl seitlich als auch unterhalb an versch. andere Staaten Afrikas angrenzend, z.B. an Libyen und Tunesien, ist Algerien ein Land in welchem vor allem Arabisch (Amts- und Nationalsprache) gesprochen wird. Die Flagge zeigt einen roten Halbmond + roten Stern auf einem zu je einer Hälfte weißem und grünen Untergrund.

GRÖSSE & BEVÖLKERUNG
Die Flächengröße beträgt 2.381.741 km² auf denen ca. 32 Millionen Menschen leben von denen 99% dem Islam angehört. Die meisten von ihnen sind berberischer Herkunft und leben vorwiegend im Norden Algeriens, in dem sich auch das Atlasgebirge befindet. Dies ist nicht verwunderlich, denn der Süden Algeriens wird von der Sahara (Übersetzung „leeres Land“) dominiert, welche mit Neunmillionen Quadratkilometern die größte Trockenwüste auf der ganzen Erde ist. Während im Süden ein sehr trockenes Wüstenklima vorherrscht, ist das Klima im Norden des Landes eher mediterran und somit für die Menschen viel lebenswerter.

POLITIK/REISEWARNUNG
Die Demokratische Volksrepublik Algerien (El-djumhuriya el-djazairiya ed dimukratiya esch-schaâbiya) hat im April 2014 zum vierten Mal Abdelaziz Bouteflika in das Amt des Staatsoberhauptes gewählt. Algerien ist seit 1962 unabhängig und hat ein semipräsidentielles Regierungssystem.
Wer nach Algerien reisen möchte, der sollte sich vorsehen und unbedingt die Reisewarnung für dieses Land beachten, denn in den letzten Jahren ist es dort zu einigen Terroranschlägen und Entführungen von ausländischen Urlaubern gekommen. Die Sicherheitslage im Land ist sehr angespannt, da islamistischen Gruppen immer wieder Drohungen von Anschlägen gegen ausländische Einrichtungen etc. aussprechen, die sie auch oftmals durchführen. So sind z.B. terroristische Gruppierungen wie Al Qaida im islamischen Maghreb (AQM) gezielt auf der Suche nach Ausländern, um diese zu entführen. (Siehe auch Algerien heute).

FAUNA & FLORA
Nur ca. 2 % von Algerien ist mit Wald bedeckt, ca. 80 % sind kaum bewachsen, meist sind es mediterrane Sträucher, die das Landschaftsbild im Norden prägen oder auch ab uns zu karge Graslandschaften. Aber vereinzelt sind auch Dattelpalmen oder Korkeichen zu finden. Die Tierwelt ist von Reptilien und Kleingetier (Schlangen, Skorpionen, Echsen etc.) geprägt. Ebenso gibt es Wüstenhasen, Gazellen und Wildschweine und auch Großkatzen. Doch leider sind sowohl die Leoparde als auch die Geparde stark vom Aussterben bedroht.



ALGERIEN IN BILDERN

HAUPTSTADT & KULTUR/BILDUNG
Die Hauptstadt Algeriens ist Algier, welche von den versch. kulturellen Einflüssen geprägt ist. Die im 4. Jahrhundert gegründete Altstadt wurde 1992 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Was mich beim Recherchieren sehr beeindruckt hat, war, dass ich gelesen habe, dass in Algerien eine Schulpflicht besteht, die für Kinder von 6-15 Jahre gilt. Doch das heißt nicht, dass alle auch wirklich zur Schule gehen können. Vor allem die Frauen sind es, die oft Analphabeten bleiben, hier liegt die Bezifferung bei ca. 40 %. Da ist noch eine Menge zu tun!

KULINARISCH
Das Essen Algeriens ist relativ einfach gehalten, es besteht meist aus einer Vorspeise (Suppe/Salat) und aus einem Hauptgericht mit gebratenem Fleisch oder Fisch mit Couscous und einer Gemüsesauce. Oft wird es in einer Tajine gegaart. Eine beliebte uns auch bei uns bekannte Gewürzpaste ist Harissa, aber Vorsicht, die ist ziemlich scharf.

FUSSBALL
So, da aber hier eigentlich das Thema WM im Mittelpunkt stehen sollte, möchte ich Euch nun noch ein wenig zu Algerien und Fußball erzählen:

Die algerische Nationalmannschaft "Les Fennecs" (die Wüstenfüchse) hat es bisher viermal (1982, 1986, 2010 und 2014) in die Endrunde geschafft. Sie stehen auf der FIFA Rangliste auf Platz 25. Der aktuelle Trainer ist Vahid Halilhodzic.

Algerien wird in Brasilien in der Gruppe H auf Belgien, Russland und Südkorea treffen. Mit Belgien und Russland haben sie zwei harte Gegner, ob sie gegen die gewinnen können ist fraglich. Aber wie heißt es so schön - „Die Hoffnung stirbt zuletzt“ und deshalb werden die Stars der Mannschaft  Madjid Bougherra (Abwehr) und Sofiane Feghouli (Mittelfeld) zusammen mit ihren Teamkollegen sicher alles geben, um möglichst weit nach vorn zu kommen. Wünschen wir ihnen, dass sie ihr Ziele erreichen.

 

Aber bis es soweit ist, werden noch ein paar Blogger im Rahmen von WM-Abseits Euch die Teilnehmerländer näher bringen. Morgen geht´s mit Dennis, er wird Euch nach Spanien entführen, in das Land der Orangen und Stierkämpfe. Viel Spaß dabei!

Kommentare  

 
0 #8 Susanne K 2014-06-01 17:52
Hallo Soli,
ja das mit den Touristenenftüh rungen ist doch etwas abschrecken, aber sonst klingt es sehr interessant was du schreibst. Danke für deinen Beitrag
GLG
Susanne
Zitieren
 
 
0 #7 Peggy 2014-05-30 12:53
Die Wüstenfüchse, was für ein schöner Name. Wieder mal ein Land, wo die Bildung der Frauen hinten rüber fällt. ich finde das immer unfassbar und bin froh in der westlichen welt aufgewachsen zu sein.
Zitieren
 
 
0 #6 Fellmonsterchen 2014-05-27 19:52
Bin mir nicht sicher, ob mein Kommentar angekommen ist... Hier isser vorsichtshalber noch mal:
Gefährliches Pflaster. Anstatt hinzufahren, lese ich lieber bei Dir, wie es in Algerien so zugeht.
LG
Katrin
Zitieren
 
 
0 #5 Fellmonsterchen 2014-05-27 19:51
Gefährliches Pflaster. Anstatt hinzufahren, lese ich lieber bei Dir, wie es in Algerien so zugeht.
LG
Katrin
Zitieren
 
 
0 #4 mella 2014-05-27 18:29
Toller Bericht, der ein mir unbekanntes Land näher gebracht hat. Grad Fauna und Flora fand ich interessant.
LG Mella
Zitieren
 
 
+1 #3 Sandra 2014-05-27 11:53
Hallo Soli,

danke dass du mir das Land algerien ein wenig näher gebracht hast. Ich kannte davon nicht sehr viel, außer den von dir erwähnten Nachrichtenmeld ungen, das jemand entführt wurde. Schade, dass man so vorsichtig sein muss, wenn man das Land bereisen möchte. Und das es dort Großkatzen gibt, hätte ich auch nicht gedacht.

Liebe Grüße
Sandra
Zitieren
 
 
+1 #2 Bibilotta 2014-05-27 08:18
oh wie schön, da bist du ja wieder dran ;) Einen schönen Beitrag haste zusammengefasst ... und die Verlinkung zu den Algerien Bildern ist eine tolle Idee... da gibt's dann noch allerhand zu sehen ;)

Wusste gar nicht, dass es in Algerien eine Schulpflicht gibt ... bin erstaunt... aber gut so, dann wird sich das mit den Frauen auch bald was reduzieren (also das Analphabeten-da sein meinte ich jetzt :)

Und dass Algerien doch so gut im Fussball wohl ist, war mir nicht klar... aber woher denn auch *lach*

Liebe Grüsse
Bibi
Zitieren
 
 
+1 #1 Sissi 2014-05-27 07:41
Servus,

vielen Dank für den charmanten Bericht! Übrigens finde ich die algerische Küche gar nicht so einfach, sondern staune immer wieder darüber, wie raffiniert gerade die Gemüse- und Couscous-Gerich te sind. ;-)

Herzliche Grüße

Sissi
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren