die Vampir Schwestern
Das Buch zum Film

ab 10 Jahre

Loewe Verlag, November 2012
ISBN: 378557570X

Silvana und Dakaria, genannt Daka, sind Schwestern und Halbvampire. Während Ihre Mutter ein Mensch ist, ist der Papa ein waschechter Vampir. Die Beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Nicht nur, dass sich beide kein bisschen ähnlich sehen, sie haben auch völlig unterschiedliche Charaktere. Während Silvana sich über den Umzug von Bistrien nach Deutschland freut und gern unter Menschen leben möchte, will ihre Schwester Daka nichts lieber als sofort zurück nach Transsilvanien zu Ihren Vampirfreunden, wenn es sein muss dann sogar mittels eigener Flugkraft per Trans-Europa-Reise. Gerne würde sie zurückfliegen, aber dafür reichen ihre Kräfte nicht wirklich aus und so muss sie sich erst einmal mit ihrem Schicksal abfinden. Doch für Daka ist die Eingewöhnung alles andere als einfach ...


Vor kurzem kam der Film „Die Vampirschwestern“ in die deutschen Kinos. Dies ist nun das Buch dazu, es enthält viele originale Filmszenefotos (16 Seiten), welche das Buch besonders interessant machen und die Geschichte während dem Lesen sowohl auflockern als auch ein wenig unterbrechen, da man geneigt ist, sich die Bilder doch sehr genau anzusehen, um zu schauen, ob die Charaktere die man sich beim Lesen vorstellt auch durch die richtigen Schauspieler verkörpert werden.

Das Buch beruht auf das Drehbuch zum Film, welcher wiederum auf die mittlerweile neun Bände starke Buchreihe von Franziska Gehm basiert. Das Drehbuch wurde von Ursula Gruber verfasst, welcher es wirklich mit Bravour gelungen ist, die Charaktere, deren Charme und Witz sowie die Geschichte der Vampirschwestern aus den Büchern auf die Leinwand zu bringen. Wer mal reinsehen mag, kann sich hier den Trailer ansehen: http://www.youtube.com/watch?v=arSYrC2OLeg

Die Geschichte über die beiden ungleichen Halbvampirschwestern ist sehr unterhaltsam, auch wenn sie noch so unterschiedlich sind, so können sie sich in der Not doch aufeinander verlassen und halten zusammen. Die Charaktere sind schräg, witzig und dennoch sehr liebenswert. Ich persönlich fand vor allem Daka gut, die sich anfänglich so gar nicht mit der Menschenwelt anfreunden kann, dann aber durch ein Missgeschick ihre vampirischen Fähigkeiten verliert und damit zurechtkommen muss und dass, obwohl sie eigentlich zu einem wichtigen Vampirevent eingeladen ist. Wie soll dass nur klappen?

Auch die Nebencharaktere, wie z.B. diverse Mitschüler oder der „nette“ Nachbar, der Vampire so gar nicht ausstehen kann und etwas sehr seltsam anmutet, wurden sowohl von der Autorin gut durchdacht und passen in die Geschichte eingebaut, als auch  wie ich finde von den passenden Schauspielern im Film verkörpert. So wird der Vampirjäger Dirk von Kombast von Michael Kessler verkörpert, der seine humoristischen Fähigkeiten u.a. in Serien wie Pastewka schon unter Beweis gestellt hat. Stellt man sich nun während dem Lesen die vorgegebenen Figuren vor, so kann ich sagen, sie passen perfekt in die Geschichte. Ihr seht schon, es keine reine Buchrezension, die ich hier verfasse.

Der Wortwitz und Charme der Bücher wird auch im Buch zum Film sehr gut wiedergegeben und man erhält eine Geschichte über eine schräge, humorvolle und sehr liebenswerte „halb Vampir halb Mensch Familie“. Das Buch ist sehr unterhaltsam und wie ich finde vor allem für Mädchen geeignet. Die Buchreihe wurde bereits über 500.000 mal verkauft und in 18 Sprachen übersetzt, was aufzeigt, wie erfolgreich „Die Vampirschwestern“ sind. Wer also eine jugendliche und sehr humorvolle Geschichte über eine etwas andere Vampirfamilie lesen/sehen mag, der ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Aber Achtung: Danach will man auch unbedingt den Film anschauen!

Kommentare  

 
0 #1 AFilm anschauen 2014-04-14 23:00
Yes! Finally something about Film anschauen.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren